Der Grund

Unsere Wurzeln sind vielfältig. Das ist ein Vorteil für Sie.

Die eigenen Erfahrungen in der Lern- und  Arbeitswelt  als Mitarbeiter, als Führungskraft, als Selbständige und immer als Mitglied eines Teamzusammenhanges.

Die vielen Entwicklungsfelder, die wir mit Ihnen, unseren Partnern und Kunden teilen. Daneben, durch lebendige Begegnungen, nachhaltiges Eigenstudium und intensive Ausbildungen (und wir hören nicht auf zu lernen), speisen sich unsere Denk- und Handlungsimpulse aus

-          Betriebswirtschaftlichem Denken
-          Philosophischen Modellen und Schulen (u.a. Buber, Wittgenstein, Russell)
-          Humanistischer Psychologie (u.a. Lowen, Perls, Piaget)
-          Impulsen von "Handwerkern und Pädagogen" (wie Kükelhaus und Jacoby)
-          Kybernetischem Denken (z.B. Bateson, Wiener, Vester)
-          Konstruktivistischen Beschreibungen (z.B. von Förster, Watzlawik)
-          Naturwissenschaftlichen Erklärungsmodellen (u.a. Maturana, Varela, Bohr)
-          Poetisch – ästhetischen Entwürfen der Welt in Kunst und Kultur
-          Systemischen Sichtweisen der Musterbildung, Kopplung, des Zirkulären
-          Belletristik (denn der Igel ist oft schon da, wenn der Hase ankommt)
-          und vielen weiteren Denkern und Handlern, die uns angeregt, zum Widerspruch, zur Zustimmung

aber immer zur Weiterentwicklung ermuntert haben.

Dabei gilt: Wir integrieren, leben mit scheinbaren Widersprüchen, experimentieren mit dem sowohl als auch und dem darüber hinaus.

Wir sind praktische Umsetzer!

So auch bei der Frage der Gründe des Handelns.

Eines unserer aktuellen Arbeitsfelder ist deshalb Epistemologie (die Geschichte vom Wissen und Erkennen) als Führungsdisziplin.

Im Projekt "Goldstücke für Führungskräfte" und im Arbeitsbereich "Philosophisches Coaching" werden diese Grundfragen zu praktischen Kraftgebern.

Handeln ist Denken ist Handeln.

 

Gut zu Wissen:  Wahr ist, was funktioniert.

 

Home